AUTO NIEDERMAYER GMBH
Preiswerte Angebote
Lieferung an die Haustür
Professionelle Beratung und Kaufabwicklung
×

VW T6.1 Transporter Neuwagen mit Lieferservice nach Augsburg

VW T6.1 Transporter – als Neuwagen für Augsburg kaum zu toppen

Sicher haben Sie schon viel über den VW T6.1 Transporter Neuwagen gelesen und festgestellt, dass es kaum ein geeigneteres Fahrzeug für Augsburg und Umgebung gibt. Da ist zum einen die überzeugende Optik, die klar und deutlich die Zugehörigkeit zur Modellfamilie von VW erkennen lässt und doch eigenständig ausfällt. Da sind aber auch die vielen Extras der aktuellen Modellgeneration und die Assistenzsysteme. Für einen VW T6.1 Transporter Neuwagen in Augsburg sprich in erster Linie der Sicherheitsaspekt. Mit jeder Generation hat das Fahrzeug neue Technik erhalten und präsentiert sich somit voll auf Höhe der Zeit. Des Weiteren ist ein VW T6.1 Transporter Neuwagen sparsam und effizient und erfreut vielleicht auch mit der einen oder anderen sympathischen „Spielerei“. Sie haben die Wahl.

Für den VW T6.1 Transporter Neuwagen in Augsburg steht Ihnen unser Konfigurator zur Verfügung. Bestimmen Sie nach Lust und Laune, welche Extras, welche Lackierung und welchen Motor das Fahrzeug erhalten soll. Für Fragen stehen wir Ihnen in diesem Zusammenhang selbstverständlich gerne zur Verfügung und bringen mehr als 40 Jahre als erfolgreicher Familienbetrieb in die Beratung mit ein. Des Weiteren unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch ein faires Angebot für Ihren Gebrauchtwagen und versehen jeden VW T6.1 Transporter Neuwagen für Augsburg mit attraktiven Rabatten. Sie wünschen sich eine Finanzierung, vielleicht sogar ohne Anzahlung? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse, denn auch dies bieten wir Ihnen selbstverständlich gerne an.

Auto Niedermayer – Fahrzeuge aller Klassen in Augsburg

Augsburg misst 293.000 Einwohner und zählt zum bayerischen Teil von Schwaben. Innerhalb Bayern handelt es sich um die drittgrößte Stadt, deren Ballungsgebiet rund 900.000 Einwohner zählt. Eine Besonderheit der Stadt ist die zweitniedrigste Kriminalitätsrate aller deutschen Städte mit mehr als 200.000 Einwohner, was maßgeblich zur Beliebtheit von Augsburg als Wohn- und Geschäftsort beiträgt. Hinzu kommt, dass es sich um eine der ältesten Städte Deutschlands handelt, der bereits in der Römerzeit als Heereslager existierte. Über viele Jahrhunderte war Augsburg eine der größten und wichtigsten deutschen Städte. Hier fanden Reichstage statt, wurden Kriege durch wohlhabende Kaufleute wie die Fugger oder die Welser finanziert und auch der bekannte Religionsfrieden zwischen den Anhängern Luthers und denen der katholischen Kirche wurde 1555 in Augsburg geschlossen. Das Stadtbild erinnert in mancherlei Bereichen noch an frühere Zeiten, was anhand des Rathauses, Perlachturms und der Fuggerei deutlich wird. Überhaupt ist die gesamte Innenstadt mit ihren gut erhaltenen alten Gebäuden einen Aufenthalt wert und bietet mit der Fuggerei die älteste noch bestehende Sozialsiedlung der Welt aus dem Jahr 1521.

In ökonomischer Hinsicht ist Augsburg ein wichtiger Standort für den Maschinenbau. Darüber hinaus werden auf dem Stadtgebiet Druckmaschinen hergestellt und auch die Getriebe- sowie die Raum- und Luftfahrtindustrie finden hier ihren Platz. Weitere wichtige Branchen sind die der Industrierobotik und der Abgasbranche. Die Anbindung der Stadt erfolgt sowohl über die Fernzüge der Deutschen Bahn mit direkten Verbindungen ins europäische Ausland und Städte wie Amsterdam, Paris und Wien. Mit dem Auto gelangt man via Autobahn A8 oder die Bundesstraßen B2, B17 und B300 in die Stadt.

Auto Niedermayer steht für erstklassige Qualität, die durch Preise wie den als „bestes Autohaus der Region“ oder eine der besten freien Werkstätten Deutschland uns Werkstatt des Vertrauens zum Ausdruck kommt. Gerne liefern wir Ihnen Ihr Fahrzeug direkt nach Augsburg oder in die Umgebung. Profitieren Sie von mehr als 40 Jahren im Geschäft.

Er läuft und läuft und läuft – was ursprünglich als Werbeslogan auf den VW Käfer gemünzt, lässt sich mit Fug und Recht auch auf den VW T6.1 Transporter anwenden. Interessant ist dabei, dass die erste Ausführung als T1 bzw. Bulli auch den Motor des Dauerbrenners aus den 1950er Jahren unter der Haube trug. Das ist lange her, doch der VW T6.1 Transporter ist geblieben und befindet sich mittlerweile in der sechsten Generation. Diese erhielt 2019 ein Facelift, woraus der Name T6.1 resultiert. Vorgefahren wird dabei ein Nutzfahrzeug, wie es im Buche steht und zudem ein Modell, dass in der Vergangenheit bereits mit dem „Best Cars Award“ und einer „Auto Trophy“ ausgezeichnet wurde.

Der VW T6.1 Transporter in Zahlen

Erhältlich ist der VW T6.1 Transporter entweder in einer kurzen Version mit 4,90 Meter Länge oder der langen Variante, die 5,30 Meter misst. Der Radstand orientiert sich daran und beträgt drei Meter oder 3,40 Meter. Praktisch ist die Möglichkeit einer Höhe von nur 1,99 Meter und damit des problemlosen Ansteuerns von Parkhaus und Waschanlage. Wem das nicht ausreicht, entscheidet sich für die höhere Version, die 2,48 Meter bietet. In der Summe bringt es das Modell auf ein maximales Ladevolumen von 9.300 Liter und punktet zudem mit elektrischen Schiebetüren sowie einer Heckklappe mit Sensorsteuerung. Im Innenraum der Ladefläche existieren diverse Ösen und Befestigungshaken, was den praktischen Nutzen unterstreicht.

Der VW T6.1 Transporter eignet sich gleichermaßen für die Langstrecke wie für die Innenstadt. Wer in der kürzeren Ausführung unterwegs ist, erfreut sich an einem Wendekreis von nur 11,90 Meter. Unter der Motorhaube des Dauerläufers arbeiten seit der letzten Modellpflege ausschließlich Dieselaggregate. Diese werden in einem Leistungsspektrum von 90 bis 204 PS ausgeliefert und ermöglichen eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 200 km/h. Bemerkenswert ist auch die Beschleunigung von nur 9,1 Sekunden auf 100 km/h. Gefahren wird entweder mit Frontantrieb oder in einer Allradversion und neben dem manuellen Schaltgetriebe ist auch eine Automatik möglich. Und die Benziner? Die sind zumindest als Gebrauchtwagen zu haben – und zwar bis zum Baujahr 2019.

Ausstattung des VW T6.1 Transporters

Der VW T6.1 Transporter ist vor allem eines: vielseitig. Einerseits handelt es sich natürlich um einen klassischen Transporter, andererseits werden jedoch viele Annehmlichkeiten eines PKW geboten. Zu den Möglichkeiten zählen eine Rückfahrkamera und ein Parkassistent sowie eine elektrisch ausfahrbare Anhängerkupplung. Des Weiteren punktet der VW T6.1 Transporter mit mobilem Internet dank Integration von Smartphones sowie damit einhergehend Navigation in Echtzeit. Aufgrund der Höhe existiert auch ein Stabilisierungsassistent bzw. Seitenwindassistent und auch die Spur wird problemlos gehalten. Als Vorteil erweist sich zudem die elektromechanische Servolenkung.

Besonderheiten des VW T6.1 Transporters

Ein VW T6.1 Transporter lässt sich auf Wunsch mitsamt Dachgepäckträger ausstatten und bietet unterschiedliche Bodenbeläge, wahlweise auch in abwaschbarem Gummi. Technisch wird ein adaptiver Tempomat integriert und der Innenraum durch eine Klimaautomatik angenehm temperiert.