VW T-Cross Neuwagen mit Lieferservice nach Nürnberg

VW T-Cross – als Neuwagen für Nürnberg kaum zu toppen

Sicher haben Sie schon viel über den VW T-Cross Neuwagen gelesen und festgestellt, dass es kaum ein geeigneteres Fahrzeug für Nürnberg und Umgebung gibt. Da ist zum einen die überzeugende Optik, die klar und deutlich die Zugehörigkeit zur Modellfamilie von VW erkennen lässt und doch eigenständig ausfällt. Da sind aber auch die vielen Extras der aktuellen Modellgeneration und die Assistenzsysteme. Für einen VW T-Cross Neuwagen in Nürnberg sprich in erster Linie der Sicherheitsaspekt. Mit jeder Generation hat das Fahrzeug neue Technik erhalten und präsentiert sich somit voll auf Höhe der Zeit. Des Weiteren ist ein VW T-Cross Neuwagen sparsam und effizient und erfreut vielleicht auch mit der einen oder anderen sympathischen „Spielerei“. Sie haben die Wahl.

 EU-Fahrzeug  Sofort lieferbar Neuwagen
Fahrzeug-Nr. 017146, Vorlauffahrzeug | Stellplatz: ZL-A
Erstzulassung
keine
Laufleistung
10 km
Motor
70 kW (95 PS) Super E5 (Euro 6d-TEMP)
Getriebe
Handschaltung
Farbe
Dark Petrol
Sie sparen 3.690,- € 3
ab 182,- monatlich
UVP:: 22.685 €
16% Preisvorteil 3
19.295,- €

18.995,-

19% MwSt. ausweisbar
Weitere Autos zeigen

Für den VW T-Cross Neuwagen in Nürnberg steht Ihnen unser Konfigurator zur Verfügung. Bestimmen Sie nach Lust und Laune, welche Extras, welche Lackierung und welchen Motor das Fahrzeug erhalten soll. Für Fragen stehen wir Ihnen in diesem Zusammenhang selbstverständlich gerne zur Verfügung und bringen mehr als 40 Jahre als erfolgreicher Familienbetrieb in die Beratung mit ein. Des Weiteren unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch ein faires Angebot für Ihren Gebrauchtwagen und versehen jeden VW T-Cross Neuwagen für Nürnberg mit attraktiven Rabatten. Sie wünschen sich eine Finanzierung, vielleicht sogar ohne Anzahlung? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse, denn auch dies bieten wir Ihnen selbstverständlich gerne an.

Auto Niedermayer – wir erfüllen Autowünsche in Nürnberg

Nürnberg ist mit rund 512.000 Einwohnern die Hauptstadt Frankens. Innerhalb Bayerns ist die Stadt die Nummer zwei und zählt gemeinsam mit Fürth und Erlangen sowie Schwabach zu einer Metropolregion mit insgesamt mehr als 3,5 Millionen Einwohnern. Nürnberg existiert seit 1050 und war bereits während des Mittelalters eine wichtige Großstadt im Heiligen Römischen Reich. Wer heute in die Stadt kommt, sieht die Bedeutung anhand der Nürnberger Burg aus dem 12. Jahrhundert, die gleichzeitig als Wahrzeichen gelten kann. Auch der Name der Stadt leitet sich indirekt aus der Burg ab, denn „Nor“ bedeutet soviel wie „Fels“. Gemeint ist der Keuperfels, auf dem sich die Burg befindet. Weitere Sehenswürdigkeiten sind Pellerhaus und Wolff‘scher Bau sowie der Schöne Brunnen und die Sebalduskirche. An ein eher unrühmliches Kapitel der deutschen Geschichte erinnert das monumentale Reichsparteitagsgelände. Eine Besonderheit ist der perfekt erhaltene Stadtaufbau aus dem Mittelalter. Trotz enormer Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs wurden die Strukturen beibehalten und zudem eine Reihe wichtiger Gebäude originalgetreu rekonstruiert.

Die Wirtschaft der Stadt Nürnberg war lange vom Handel geprägt und bis heute handelt es sich um einen wichtigen Messestandort. Heute ist das ökonomisch starke Nürnberg sowohl mit Unternehmen in der Informationstechnik und Kommunikation zu finden als auch in den Branchen Drucktechnik, Energiewirtschaft, Elektronik, Logistik und Verkehr. Deutschlandweit führend ist Nürnberg in der Marktforschung und auch eine Reihe von Internetunternehmen haben ihren Sitz in der Frankenmetropole. Mit dem Zug erreicht man Nürnberg über diverse Fernverbindungen. Autobahnen sind die A3, A6, A9 und A73 und auch vier Bundesstraßen verlaufen direkt durch die Stadt oder an deren Rand.

Auto Niedermayer liefert Fahrzeuge direkt nach Nürnberg und in die näheren Umgebung. Der Firmensitz unseres Familienunternehmens ist Neukirchen. Dort sind wir seit 1978 für unsere Kundinnen und Kunden da und konnten in dieser Zeit eine ganze Reihe an Auszeichnungen einheimsen.

Nach dem großen Erfolg des T-Roc ist man bei Volkswagen offenbar auf den Geschmack gekommen. Der VW T-Cross ist ein Kompakt-SUV, das geschickt unter dem „Rockstar“ im Programm platziert wurde. Die Plattform MQB-A0 offenbart Parallelen zum Dauerbrenner VW Polo und bei, Debüt im Jahr 2019 schlüpfte der VW T-Cross sogleich in die Rolle des kleinsten SUV im Programm. Kennzeichnend ist vor allem die Flexibilität des Modells und das durch und durch individualisierbare Design.

Eckdaten zum VW T-Cross

In der Länge bringt es der VW T-Cross auf 4,11 Meter und ist dabei 1,76 Meter breit und 1,58 Meter hoch. Der Laderaum wird seitens des Herstellers mit 455 Liter angegeben und lässt sich im Handumdrehen auf bis zu 1.281 Liter ausweiten. Eine Besonderheit besteht in der verschiebbaren und zudem im Verhältnis von 60 zu 40 teilbaren Rücksitzbank, dank der auf Wunsch deutlich mehr Beinfreiheit im Fond erreicht wird. Praktisch ist auch, dass sich der Beifahrersitz für den Transport sperriger Gegenstände umklappen lässt und unter dem Sitz eine kleine Schublade angebracht wurde. Mit einem Wendekreis von 10,60 Meter unterstreicht der VW T-Cross seine perfekte Eignung für die Innenstadt. Die Optik ist von den LED-Scheinwerfern vorne und dem Reflektorband zwischen den Heckleuchten geprägt. Mancherorts wurden bereits Vergleiche zum Tiguan angestellt.

Die Motoren des VW T-Cross erfüllen selbstverständlich durchweg die Euro 6d-TEMP-Norm. Angeboten werden zwei Benziner mit einem bzw. 1,5 Liter Hubraum sowie ein 1.6 TDI. Die Leistung liegt zwischen 95 und 150 PS, wobei ausschließlich mit Vorderradantrieb gefahren wird. Vielfältig ist die Auswahl der Getriebe, die als Handschalter mit fünf oder sechs Gängen oder aber als Sieben-Gang-DSG zu haben sind. In der Topmotorisierung absolviert das kleine SUV den Normsprint auf 100 km/h in gerade einmal 7,8 Sekunden.

Komfort des VW T-Cross

Der Innenraum des VW T-Cross ist durch und durch besonders. Die Sitzposition ist erhöht und die Umrandung der Armaturen kann in einer ganzen Reihe von Farben, einschließlich leuchtendem Orange, gewählt werden. Der Komfort kann sich wahrlich sehen lassen und besteht in der Serienausstattung bereits in vier elektrischen Fensterhebern und komplett versenkbaren hinteren Seitenfenstern. Ebenfalls wird eine Klimaautomatik angeboten und auf Wunsch können die analogen Rundinstrumente gegen ein digitales Display eingetauscht werden. Was natürlich auch nicht fehlen darf, ist die beats-Audioanlage mit Achtkanal-Verstärker und Subwoofer, der im Kofferraum Platz findet. Herausragend am VW T-Cross ist dessen Konnektivität. Nicht nur, dass sich Smartphones induktiv aufladen und in das Infotainment integrieren lassen – es existieren zudem bis zu vier USB-Ports, zwei davon im Bereich der Rücksitze.

Sicherheit des VW T-Cross

Vorbildlich ist auch das Sicherheitsniveau des VW T-Cross zu nennen. Der Front Assist arbeitet wie gewohnt mit einer Fußgänger-Erkennung und ist in der Lage, den Bremsvorgang automatisch einzuleiten. Ebenfalls hält der VW T-Cross automatisch die Spur und das Tempo und stellt dabei sicher, dass auch der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug niemals zu klein wird. Ebenfalls mit an Bord ist ein Parkassistent und auch der Toter-Winkel-Warner darf nicht fehlen. Weitere Extras des kleinen SUV sind ein Berganfahr-Assistent und ein automatisch auf- und abblendendes Fernlicht. Zuletzt versteht sich von selbst, dass auch der VW T-Cross schlüssellos geöffnet werden kann.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

Es gelten die Allgemeinen AGB der ZDK