ŠKODA Kodiaq in Fürth günstig kaufen | Lieferservice nach Fürth

Herausragendes Fahrzeug: der ŠKODA Kodiaq für Fürth

Vergleichstest und Erfahrungsberichte zeigen eindeutig, dass der ŠKODA Kodiaq ein erstklassiges Fahrzeug ist. Für Ihre Mobilität in Fürth ist das Modell perfekt geeignet und zeichnet sich sowohl durch seine Verarbeitungsqualität als auch die vielen Extras aus. Nicht nur im Stadtverkehr in Fürth ist der ŠKODA Kodiaq die beste Wahl: auch auf Landstraße und Autobahn erweist sich das Modell als überzeugend. Bei Auto Niedermayer verstehen wir uns als Experten rund um den ŠKODA Kodiaq und haben – im übertragenen Sinne – bereits zahlreiche Modelle auf die Straßen von Fürth geschickt. Als Familienbetrieb verfügen wir über eine Erfahrung von mehr als 40 Jahren und beraten Sie gerne fair und kompetent. Darüber hinaus dürfen Sie sich auf durch und durch attraktive Preise bis zu 40 Prozent unterhalb der UVP freuen.

Ihre Entscheidung zugunsten eines ŠKODA Kodiaq in Fürth ist goldrichtig. Wussten Sie, dass wir dieses Fahrzeug sowohl als Neuwagen als auch als Jahreswagen, Tageszulassung und Gebrauchtwagen anbieten? Sie haben somit diverse Wahlmöglichkeiten und können nach Lust und Laune über Aspekte wie Lackierung, Motorisierung oder auch die Extras entscheiden. Darüber hinaus bieten wir eine Finanzierung zu knapp kalkulierten monatlichen Raten, mit und ohne Anzahlung, und geben Ihnen auch die Möglichkeit, Ihren momentanen Gebrauchtwagen in Zahlung zu geben. Dadurch, dass wir seit vielen Jahren eine Meisterwerkstatt betreiben, sind wir auch nach dem Autokauf für Sie da und bieten Ihnen ein breites Spektrum an Dienstleistungen von Reifenwechsel über Inspektion bis hin zur HU.

Auto mit Lieferservice nach Fürth – Auto Niedermayer

Gemeinsam mit Nürnberg und Erlangen bildet Fürth ein Städtedreieck, in dem mehr als 1,5 Millionen Menschen leben. Die kreisfreie Stadt selbst zählt knapp 127.000 Einwohner und ist damit integraler Bestandteil der zweitgrößten Metropolregion im Freistaat Bayern und dem Zentrum Frankens bzw. Mittelfrankens. Vergleich man die Einwohnerzahlen mit denen der letzten Jahre und Jahrzehnte, so ist ein erheblicher Zuwachs erkennbar und die Grenze zur Großstadt wurde zuletzt 1990 überschritten. Bemerkenswert an Fürth ist das hohe Alter der Stadt, die bereits seit mehr als einem Jahrtausend existiert. Die gotische St. Michaels-Kirche ist ein Bote aus früheren Zeiten, zudem finden sich jede Menge Gebäude aus der Zeit der Jahrhundertwende bzw. der Gründerzeit. Wirft man einen Blick auf die Vergangenheit der Stadt Fürth, so ist diese untrennbar mit der Fahrt der ersten Eisenbahn auf deutschen Boden verbunden. Der so genannte „Adler“ absolvierte seine Jungfernfahrt im November 1835 zwischen Nürnberg und Fürth und legte damit den Grundstein für eine neue Zeitrechnung im Bereich Fortbewegung.

Die Wirtschaft der Stadt Fürth war über viele Jahre von verschiedenen Großunternehmen geprägt, die mittlerweile vom Markt verschwunden sind. Aktuell ist insbesondere die Spielwarenindustrie zu erwähnen und auch ein Hersteller für Folien und eine Munitionsfabrik befinden sich in der fränkischen Stadt. Ebenfalls setzt man in Fürth auf zukunftsträchtige Branchen und ist gleich mit mehreren Unternehmen in der Solarbranche beheimatet. Auch zu erwähnen sind die Standorte eines großen deutschen Technologiekonzerns und mehrerer Brauereien sowie des Bayerischen Landesamtes für Statistik. Die Verkehrsverbindungen der Stadt Fürth werden auf der Schiene über die Nürnberger S-Bahn realisiert. Autobahnen sind die A3 und A73 zu denen die Bundesstraße B8 kommt.

Ein Auto-Lieferservice für Fürth und Umgebung ist bei Auto Niedermayer eine Selbstverständlichkeit. Lernen Sie unser Familienunternehmen kennen und finden Sie heraus, weshalb wir in den letzten Jahren so viele Auszeichnungen und Preise gewonnen haben. Seit 1978 schreiben wir Beratung und Qualität groß. Zum Wohle unserer Kunden.

Der ŠKODA Kodiaq ist einer der Stars im Sortiment des Herstellers. Die Rede ist von einem SUV, das auf dem modularen Querbaukasten des VW-Konzerns basiert und eine Reihe von Parallelen zum Tiguan aufweist. Auf dem Markt erschien das Mittelklasse-Modell im Jahr 2017 und trägt dabei den Namen einer Bärenart, die vor allem in Alaska beheimatet ist. Bemerkenswert am ŠKODA Kodiaq ist der enorme Komfort. In Tests behauptet sich das Fahrzeug auch aufgrund seines hohen Sicherheitslevels und zeichnet sich zudem durch eine Reihe an unterschiedlichen Varianten wie dem Scout, dem sportlichen RS oder auch der Sportline aus.

Eckdaten zum ŠKODA Kodiaq

Mit einer Länge von 4,70 Meter präsentiert sich der ŠKODA Kodiaq überaus ausgewachsen. Die Breite rangiert bei 1,88 Meter, die Höhe schraubt sich auf bis zu 1,68 Meter. Erstaunlich ist das Laderaumvolumen von 650 Liter, das sich durch Umklappen der hinteren Sitze auf bis zu 2.065 Liter erweitern lässt. Aufhorchen lassen dabei die so genannten Cargo-Elemente, bei denen es sich um praktische Halterungen handelt, die vereinzelte Gegenstände fixieren und ein Rutschen verhindern. Ebenfalls finden sich mehrere Haken im Kofferraum und auch an ein Netzsystem und die herausnehmbare LED-Taschenlampe wurde gedacht. Der Wendekreis des ŠKODA Kodiaq beläuft sich auf 12,20 Meter und ist somit für Stadtfahrten voll im grünen Bereich.

Motorisiert wird der ŠKODA Kodiaq sowohl aus dem Benziner- wie aus dem Dieselregal. Den Einstieg markiert ein eineinhalb Liter Benziner mit aktiver Zylinderabschaltung ACT und 150 PS. Diese Motorisierung ist ebenso wie die anderen Ausführungen an einen Allradantrieb gekoppelt, wobei analog auch ein Vorderradantrieb bereitsteht. Weitere Leistungsstufen beim ŠKODA Kodiaq sind 190, 220 und schließlich 240 PS im Topmodell RS. Letzteres sorgt dafür, dass nach nur sieben Sekunden die 100 km/h- Marke geknackt wird.

Ausstattung des ŠKODA Kodiaq

Der Innenraum des ŠKODA Kodiaq ist vor allem eines: geräumig. Bis zu sieben Sitze lassen sich integrieren, sodass auch Urlaube mit der Großfamilie kein Problem darstellen. Natürlich wurde auch an Isofix-Ankerpunkte gedacht und die Rücksitze lassen sich individuell verschieben und sind mit speziellen Kopfstützen versehen. Das Einparken erfolgt über einen Knopfdruck, wobei Area-View einen Blick auf das gesamte Umfeld des Fahrzeugs ermöglicht. Ebenfalls beim Einparken hilft der Manövrier-Assistent, der beim Vermeiden von Kollisionen hilft. Auch ein Ausparkassistent ist Teil des Programms. Die Beleuchtung erfolgt sowohl im vorderen wie im hinteren Bereich über LED-Technik. Des Weiteren arbeitet der ŠKODA Kodiaq mit einem Fernlichtassistenten und einem adaptiven Abstandsassistenten inklusive Geschwindigkeitsregelung.

Besonderheiten des ŠKODA Kodiaq

Eine Besonderheit des ŠKODA Kodiaq besteht in dessen Geländetauglichkeit. Wer sich für die Ausführung als Scout entscheidet, darf sich auf einen Unterfahrschutz und eine Dachreling freuen. Der Clou: die Anzeige auf dem Infotainmentsystem enthält sowohl die Öl- und Kühlwassertemperatur als auch einen Kompass, eine Angabe über den Lenkwinkel und einen Höhenmesser. Man ist somit auch für den Offroad-Bereich gerüstet. Auf befestigten Straßen erweist sich dann die Verkehrszeichenerkennung als segensreich zumal sich die Informationen mit denen des Navigationssystems abgleichen lassen. Die Navigation ist dank Integration des Smartphones selbstverständlich auch in Echtzeit möglich.